Fans ehren Motorrad-Idol mit «Ralf Waldmann Kurve»

Dresden (dpa/sn) - Auf Initiative der Motorrad-Fans wird dem am 10. März überraschend verstorbenen Ralf Waldmann eine besondere Ehre zuteil. Die Passage elf auf dem Sachsenring erhält in Kürze den Namen «Ralf Waldmann Kurve». Die feierliche Umbenennung findet am 22. Juni (17.00 Uhr) im Rahmen der Sachsenring Classic statt. Die Namensgebung basiert auf einer Gemeinschaftsaktion des ADAC Sachsen, des Fahrsicherheitszentrum am Sachsenring, der Sachsenring Rennstrecken Management GmbH und des Zweckverbandes am Sachsenring.

Waldmann, der zu den erfolgreichsten deutschen Motorradrennfahrer gehört, wurde nur 51 Jahre alt. In seiner Karriere errang er zwei Vizeweltmeistertitel und gewann 20 Motorrad-Grand-Prix-Rennen. Der gebürtige Ennepetaler war stets ein Befürworter für den WM-Lauf auf dem Sachsenring. Zur schwierigen Passage hatte er sich wie folgt geäußert: «Es gibt nun einmal Kurven, in denen man stürzt. Wenn man eine Rennstrecke haben möchte, auf der keiner stürzt, ist das am Ende eine Gerade.» Er bezeichnete einst andere Grand-Prix-Strecken als «viel gefährlicher».

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
 Artikel versenden
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...