Werbung/Ads
Menü
Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

Weniger Sport, Kunst und Musik? Streit um neue Schulstundentafel

Ein Sturm der Entrüstung zog am Freitag über Sachsen hinweg. Die Opposition wetterte von den Grünen bis zur AfD über einen "Offenbarungseid". Der Philologenverband zeigte sich "entsetzt" - und auch innerhalb ...

erschienen am 03.03.2018

11
Kommentare
11
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 07.03.2018
    10:41 Uhr

    aussaugerges: Dazu gehören auch in Berlin (B E R) Architekten,Planer,Fachplaner Statiker,usw.
    Die Firmen in die Pleite jagen weil sie immer mehr Gewinne machen wollen.

    2 1
     
  • 07.03.2018
    07:59 Uhr

    Hirtensang: Die "besten" Staatsbürger sind die Fachidioten! Weil sie über "Nichts" alles wissen, aber über "Alles" nichts wissen, lassen sie sich leicht von den Eliten lenken!

    2 3
     
  • 06.03.2018
    17:56 Uhr

    tbaukhage: @Van...: Was hältst Du von Allgemeinbildung?

    - umfassenden Bildung, die zur Entfaltung der Persönlichkeit sowie zur Wahrnehmung der staatsbürgerlichen Rechte und Pfichten notwendig ist?

    - Bildungsstandards der verschiedenen Schulformen müssen sich an den Anforderungen der weiterführenden Bildungseinrichtungen ausrichten?

    - neben der deutschen Sprache auch unsere Bräuche und Traditionen, Geistes- und Kulturgeschichte?

    - Kunst und Wissenschaft und der sozialen Marktwirtschaft als Ausdruck menschlicher Kreativität und Schaffenskraft?

    2 5
     
  • 06.03.2018
    06:09 Uhr

    gelöschter Nutzer: Genau die in der Überschrift stehenden Fächer können wegfallen.
    Wer sie unbedingt haben will soll sie haben. Aber nicht als Fächer für
    alle und gleich garnicht obligatorisch. Allgemeinbildung ist gut, aber für Sachen die ich im Leben mal brauchen könnte. Wer unbedingt Malen, Singen oder Sporteln will muß dann eben Extrastunden buchen (und bezahlen). Das ist meine Meinung! Mir haben eben diese Fächer in meinem Leben absolut NICHTS gebracht, wurde weder Sportler noch Sänger und gleich gar kein Rembrand-Ersatz.

    9 1
     
  • 04.03.2018
    11:55 Uhr

    tbaukhage: @aus...: Nein, das ist def. falsch! Die weitaus meisten Mitarbeiter der Kultusbürokratie sind Juristen (siehe aktueller Kultusminister) bzw. Sachbearbeiter.
    Richtig ist, dass die 16 verschiedenen Kultusministerien/-verwaltungen hier in D eines der Gründübel für den Niedergang des deutschen Bildungssystems sind und riesige Mengen von Arbeitsvermögen binden. Aber wie gesagt, die wenigsten davon kann man (guten Gewissens) vor eine Klasse stellen...

    0 8
     

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 18.06.2018
Mindestens drei Tote und 230 Verletzte bei Erdbeben in Japan

Osaka (dpa) - Ein starkes Erdbeben in der Region der japanischen Millionenstadt Osaka hat am Montag mindestens drei Menschen das Leben gekostet und etwa 230 verletzt. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 17.06.2018
Ralph Köhler
Ringo Starr zu Gast in Zwickau

Was für ein Ereignis! Ringo Starr, einst Schlagzeuger der Beatles, war mit einer All-Starr-Band am Sonntagabend zu Gast in Zwickau. ... Galerie anschauen

 
  • 16.06.2018
Peter Gercke
Paar aus Sachsen gibt sich auf dem Hochseil das Ja-Wort

Ja-Wort mit Nervenkitzel: Ein junges Paar aus Sachsen hat sich beim Staßfurter Salzlandfest am Samstag an einem Hochseil hängend das Ja-Wort gegeben. ... Galerie anschauen

 
  • 16.06.2018
Sebastian Paul
Abtreibungsgegner demonstrieren in Annaberg-Buchholz

Etwa 700 Menschen haben sich am Samstag in Annaberg-Buchholz am "Schweigemarsch für das Leben" beteiligt, der sich unter anderem gegen Abtreibungen richtet. ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm