Werbung/Ads
Menü
Ein Waschbär erkundet sein Gehege.

Foto: Uwe Zucchi

Jagdrekord bei Waschbären: Sachsen plant Initiative

erschienen am 14.09.2017

Chemnitz (dpa/sn) - In der vergangenen Jagdsaison sind in Sachsen so viele Waschbären erlegt worden wie nie zuvor. Mit fast 11 200 Tieren waren es 13 Prozent mehr als vor einem Jahr, wie das Sächsische Umweltministerium auf Anfrage mitteilte. In den vergangenen fünf Jahren hat sich die Zahl fast verdoppelt.

«Allein das macht deutlich, wie sich diese Population entwickelt», sagte Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt (CDU). Sein Haus bereitet derzeit eine Initiative zum gemeinsamen Vorgehen aller Bundesländer gegen Waschbären vor.

Sie sind ursprünglich in Nordamerika heimisch und haben in Deutschland keine natürlichen Feinde. Das Umweltministerium informiert in einer Broschüre über die Gefahren durch Waschbären in Wohngebäuden.

 
© Copyright dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 20.11.2017
Lisa Ducret
Bilder des Tages (20.11.2017)

Krokodil-Fänger, Restaurierung, Der große Knall, In luftige Höhe, Massenhochzeit, Durchbruch, Standarte ... ... Galerie anschauen

 
  • 19.11.2017
Soeren Stache
Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Berlin (dpa) - Mit einem Bekenntnis zur Verantwortung für das Land haben die Jamaika-Unterhändler in der Schlussrunde um eine gemeinsame Linie für ein Bündnis gerungen. Die Verhandlungen sollten eigentlich am Sonntagabend bis 18.00 Uhr abgeschlossen sein, gingen aber in die Verlängerung. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 15.11.2017
Kay Nietfeld
Kreise: Jamaika mit mehr als 35 Milliarden Spielraum

Berlin (dpa) - Die Jamaika-Unterhändler von CDU, CSU, FDP und Grünen gehen inzwischen von einen Finanzspielraum für die kommenden vier Jahre von mehr als 35 Milliarden Euro aus. Dies erfuhr die Deutsche Presse-Agentur in Berlin aus Verhandlerkreisen. Es werde aber noch um die genaue Größenordnung gerungen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 14.11.2017
Silas Stein
Jamaika-Unterhändler verhaken sich beim Thema Verkehr

Berlin (dpa) - Die Jamaika-Unterhändler von CDU, CSU, FDP und Grünen haben sich einmal mehr beim Thema Verkehr festgefahren. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm