Werbung/Ads
Menü

Themen:

Ein Waschbär erkundet sein Gehege.

Foto: Uwe Zucchi

Jagdrekord bei Waschbären: Sachsen plant Initiative

erschienen am 14.09.2017

Chemnitz (dpa/sn) - In der vergangenen Jagdsaison sind in Sachsen so viele Waschbären erlegt worden wie nie zuvor. Mit fast 11 200 Tieren waren es 13 Prozent mehr als vor einem Jahr, wie das Sächsische Umweltministerium auf Anfrage mitteilte. In den vergangenen fünf Jahren hat sich die Zahl fast verdoppelt.

«Allein das macht deutlich, wie sich diese Population entwickelt», sagte Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt (CDU). Sein Haus bereitet derzeit eine Initiative zum gemeinsamen Vorgehen aller Bundesländer gegen Waschbären vor.

Sie sind ursprünglich in Nordamerika heimisch und haben in Deutschland keine natürlichen Feinde. Das Umweltministerium informiert in einer Broschüre über die Gefahren durch Waschbären in Wohngebäuden.

 
© Copyright dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 21.09.2017
Henning Kaiser
Prominente zur Wahl: Von Katzenberger bis Hallervorden

Berlin (dpa) - Neuer Bekenntnismut im Bundestagswahlkampf? ESC-Siegerin Lena, der Sänger Heino, das Model Sophia Thomalla, Schauspieler wie Uschi Glas und Heiner Lauterbach, Sportler wie Arne Friedrich und Hans Sarpei sowie die Magier Siegfried und Roy unterstützen zum Beispiel offen Angela Merkel und die CDU. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 14.09.2017
Frank Rumpenhorst
Merkel auf IAA: Autoindustrie muss Vertrauen zurückgewinnen

Frankfurt/Main (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Autoindustrie nach dem Vertrauensverlust durch den Abgas-Skandal zu starken Investitionen in neue Antriebe aufgefordert. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 13.09.2017
Andreas Kretschel
Clueso gibt Konzert in Glauchau

Pop-Sänger Clueso hat beim heutigen Schulhof-Konzert in der Glauchauer Wehrdigtschule um die 1000 Schüler begeistert. ... Galerie anschauen

 
  • 12.09.2017
--
CDU-Urgestein Heiner Geißler ist tot

Berlin/Gleisweiler (dpa) - Er galt bis ins hohe Alter als einer der profiliertesten und streitbarsten Vertreter der CDU: Der frühere Bundesminister und CDU-Generalsekretär Heiner Geißler ist tot. Das sagte sein Sohn Dominik der Deutschen Presse-Agentur. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
Gibt es einen Sechsten Sinn?
Onkel Max
Tomicek

Wie kann es sein, dass eine Person, die man mitunter wochenlang nicht gesehen hat, wenn man an sie denkt, über diese gerade redet, sie sich bildlich in Gedanken vorstellt, unmittelbar danach gelaufen kommt oder vor einem steht? Dies passiert relativ oft und nicht nur mir - auch andere Personen bestätigen dieses Phänomen! Was steckt dahinter? Gibt es eine Erklärung? Gibt es Gedankenübertragung" oder eine "übersinnliche Gabe"? (Diese Frage hat Frank Demmler aus Lauter-Bernsbach gestellt.)

Antwort lesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm