17-Jährige unsittlich berührt und leicht verletzt

Unbekannter Täter soll bei anschließender Rangelei auch Bargeld gefordert haben - Polizei sucht Zeugen

Gelenau.

Eine 17-Jährige hat sich in der Nacht zum Montag an die Polizei gewandt, weil sie gegen 22 Uhr nahe des Wohnmobilstellplatzes an der Kemtauer Straße in Gelenau unvermittelt von einem Unbekannten festgehalten und unsittlich berührt worden sein soll. In der Folge sei es zu einer Rangelei gekommen, wobei der Täter Bargeld gefordert habe, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizeidirektion Chemnitz. Daraufhin riss sich die junge Frau, die nach bisherigen Erkenntnissen leicht verletzt wurde, von dem Mann los und rannte weg. Anschließend informierte sie Angehörige und die Polizei. Nun hat die Polizei Ermittlungen wegen Raubes in Tateinheit mit sexueller Belästigung aufgenommen.

Der Unbekannte mit hellem Teint sei rund 1,75 Meter groß, schlank und etwa 40 Jahre alt gewesen. Er habe eine schwarze Maske, eine graue Hose, schwarze Turnschuhe sowie eine dunkelbraune Kapuzenjacke und ein braunes T-Shirt mit schwarzem Aufdruck getragen. Die Polizei sucht Zeugen, die die Tat beobachtet haben und Angaben zu dem beschriebenen Unbekannten machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Annaberg unter der Rufnummer entgegen. (mb)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.