Brennende Garage nicht mehr zu retten

Rund 50 Feuerwehrleute an Löscharbeiten in Gornau beteiligt

Gornau.

Eine freistehende Doppelgarage ist am Dienstagabend auf einem Gartengrundstück in Gornau in Flammen aufgegangen. Wie es zum dem Brand kam, ist bislang unklar. Die Polizei habe dazu Ermittlungen aufgenommen, teilte die Chemnitzer Direktion am Mittwochnachmittag mit.

Kurz nach 20 Uhr waren am Dienstag die Feuerwehren aus den drei Ortsteilen Gornau, Dittmannsdorf und Witzschdorf auf die Bundesstraße 180 in Richtung Dittmannsdorf ausgerückt. Als die Kameraden eintrafen, habe die Garage schon vollständig gebrannt, berichtet die Gornauer Feuerwehr. Ausgestattet mit Atemschutzgeräten, kämpften zwei Trupps gegen die Flammen an. Währenddessen kümmerten sich an der entlegenen Einsatzstelle die Ortsfeuerwehren Dittmannsdorf und Witzschdorf um die Wasserversorgung. Zwar konnten die Feuerwehrleute das Feuer löschen. Die Garage war aber nicht mehr zu retten und wurde vollständig zerstört.

Gegen 22.30 Uhr war der Einsatz beendet, bestätigt der stellvertretende Kreisbrandmeister Gunnar Ullmann. Rund 50 Kameraden waren an den Löscharbeiten beteiligt. Den Sachschaden beziffert die Polizeidirektion auf annähernd 5000 Euro. Verletzte habe es keine gegeben.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...