Ortschef weist Gerüchte um Rastplatz zurück

Entlang der B 174 werden rund 100 Lkw-Parkplätze benötigt

Amtsberg.

Amtsbergs Bürgermeister Sylvio Krause hat während der jüngsten Gemeinderatssitzung auf die Pläne des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) reagiert. Er wies Gerüchte zurück, wonach ein Standort für einen Lkw-Rastplatz entlang der B 174 an der Anschlussstelle zur B 180 bei Dittersdorf schon feststehen soll.

Eine Bedarfsermittlung des Landesamtes hatte ergeben, dass an der Bundesstraße zwischen Chemnitz und Reitzenhain rund 100 Lkw-Parkplätze benötigt werden. Neben dem Grenzübergang in Reitzenhain als Standort für einen Rastplatz mit WC werden auch die Anschlussstelle zur B 180 und die Parkfläche bei Hohndorf in der Analyse betrachtet. Unklar ist, ob eine oder zwei Rastanlagen entstehen sollen. Wo sich diese einmal befinden werden, steht noch nicht fest, betont Sylvio Krause und verweist auf eine Mitteilung des Landesamtes. "Welche Standorte sich am besten eignen, bleibt der weiteren Planung vorbehalten", heißt es darin.

"Wir als Kommune sind auch noch gar nicht darüber informiert worden", ergänzt Krause, der sich einen Standort direkt in der Gemeinde kaum vorstellen kann: "Das wäre schon allein wegen der Kühlanlagen in den Lkw und dem damit verbundenen Lärm schwierig." Bei der Planung sei zudem der wirtschaftliche Faktor zu beachten. So sieht der Bürgermeister einen deutlichen Unterschied zwischen einem reinen Parkplatz und einem Autohof, der auch eine Tankstelle umfassen würde.

Noch mache er sich darüber aber keine großen Gedanken, da er zunächst eine Information vom Lasuv erwartet, sollte Dittersdorf tatsächlich als Standort für die Rastanlage ausgewählt werden. "Wenn wir etwas planen, nehmen wir vorher auch Kontakt mit allen Beteiligten auf", so Krause.

Vorerst plant das Lasuv, die alten defekten Toilettenhäuschen am Grenzübergang in Reitzenhain wieder zu öffnen. Mit der provisorischen Nutzung soll auch das Abfallproblem gelöst werden. Seit langem gleicht das Gelände einer Müllkippe. 2019 sollen zunächst provisorisch eine funktionierende WC-Anlage sowie die Parkflächen hergerichtet werden. (mit rickh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...