UMFRAGE - Ausländische Studenten im Fokus

Chemnitz.

Mit regelmäßigen Umfragen will die Stadt die Situation ausländischer Studierender in Chemnitz verbessern. Das hat Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig angekündigt. "Wir wollen schauen, ob sie sich hier wohlfühlen oder ob es Dinge gibt, die wir verändern müssen", sagte das Stadtoberhaupt. Die Erhebungen sollen zweisprachig sein; als Kooperationspartner sind die TU und das Studentenwerk im Gespräch. Mit dem Vorstoß greife die Stadt einen Vorschlag aus einem der von ihr seit August veranstalteten Bürger-Dialoge auf, so Ludwig. Der Anteil ausländischer Studierender an der TU Chemnitz zählt zu den höchsten in Deutschland. Allein zu Beginn des laufenden Semesters hatten sich mehr als 600 Studenten aus dem Ausland neu eingeschrieben. Angesichts fremdenfeindlicher Demonstrationen in den vergangenen Monaten waren Befürchtungen laut geworden, Stadt und Uni könnten an Attraktivität verlieren. (micm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...