Abschied im Niederwiesaer Rathaus

Ilona Meiers Amtskollegen aus dem Altkreis haben ihr am Freitag einen Besuch abgestattet. Sie lobten die Zusammenarbeit.

Niederwiesa.

Niederwiesas Bürgermeisterin Ilona Meier (parteilos) hat vor ihrem Ausscheiden am gestrigen Freitag Besuch von ihren Amtskollegen aus dem Altkreis bekommen. Zu Gast waren Volker Holuscha, Oberbürgermeister der Stadt Flöha (Die Linke), der Leubsdorfer Bürgermeister Dirk Fröhlich (CDU) sowie Eppendorfs Bürgermeister Axel Röthling (SPD). Meiers Legislaturperiode endet am 31. Dezember. Im neuen Jahr wird Raik Schubert (Bürgerinitiative) die Amtsgeschäfte in Niederwiesa übernehmen. Er hatte am 3. November einen klaren Wahlsieg eingefahren.

"Wir haben uns regelmäßig ausgetauscht und uns bemüht, durch unsere Kooperation die Kommunen und somit auch die Region voranzubringen. Das werden wir natürlich auch künftig beibehalten", sagte Volker Holuscha im Auftrag seiner Kollegen. Die Bürgermeister von Oederan und Augustusburg waren verhindert.

Die Runde war sich einig, dass die Zusammenarbeit zwischen den Verwaltungen der täglichen Arbeit sehr förderlich sei. "Wir mussten zuletzt ein Problem im Haushalt klären und konnten in Eppendorf anrufen. Kämmerer Toralf Ender hat uns dann mit den notwendigen Informationen versorgt", so Dirk Fröhlich. Volker Holuscha erinnerte sich, dass beim Brand der Flöhaer Fußgängerbrücke innerhalb seiner Verwaltung unter anderem das Standesamt wegen nichtfunktionierender Datenleitung für einige Tage nicht arbeitsfähig war: "Wir konnten völlig unkompliziert das Standesamt in Niederwiesa nutzen."

Axel Röthling wollte in diesem Zusammenhang den Bogen etwas weiter spannen und unterstrich, dass der Gedankenaustausch zwischen den Amtskollegen oder Mitarbeitern der Verwaltung nicht an den Grenzen des Altkreises Flöha Halt macht. "Ich schätze diese Zusammenarbeit innerhalb von Mittelsachsen als sehr positiv ein. Wir konnten nicht nur einmal von den Erfahrungen anderer Verwaltungen profitieren."

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...