Brauhausfest - Brauerei verzichtet auf Feuerwerk

Freiberg.

Aufgrund der anhaltenden Dürre hat das Freiberger Brauhaus das Höhenfeuerwerk zum Brauhausfest am Samstagabend abgesagt. "Es muss leider ausfallen", erklärte gestern Unternehmenssprecherin Andrea Berndt. Zwar hatte es in der Region am Freitagmorgen ein wenig geregnet, dennoch ist es auf den Feldern, Wiesen und Wäldern weiterhin trocken. Das Risiko eines Brandes ist daher nicht von der Hand zu weisen. Erst am Donnerstag musste die Feuerwehr in Freiberg eine brennende Wiese auf einem Bahngelände löschen. Auch Andrea Berndt spricht von einer erhöhten Brandgefahr. Nördlich des Festgeländes befindet sich der Fürstenwald. "Nichtsdestotrotz können sich die Gäste auf ein buntes und abwechslungsreiches Programm freuen", fuhr die Brauhausmitarbeiterin fort. Das dreitägige Fest, das gestern begann und bis Sonntag läuft, zieht jedes Jahr aufs Neue tausende Besucher an. Allein für den morgigen Sonntag haben sich rund 600 Männer und Frauen für den Sportlerfrühschoppen angemeldet. (acr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...