Feuer und Flamme für Miniaturpark

Über 600 Gäste bei 25. Nacht im Klein-Erzgebirge

Oederan.

Kaum freie Parkplätze, gedrängte Gemütlichkeit auf der Festwiese, mit farbigen Leuchten und Kerzen illuminierte Mini-Häusel an den Wegen durch den Park - die 25. Nacht im Klein-Erzgebirge war ein voller Erfolg. Über 600 zahlende Besucher füllten die Kasse.

"Es hat uns hier schon bei unserem Besuch im letzten Jahr gut gefallen. Da sind wir heute noch mal gekommen", sagte Roswitha Zülke aus dem Vogtland. Ihr Enkel Jascha war kaum zu halten, freute sich über die vielen Modellbahnen. "Und jetzt wollen wir zur Marionetten-Schau", so seine Großmutter. Ebenfalls mit den Enkeln hätten sie schon "jede Menge Geld im Klein-Erzgebirge ausgegeben", erzählten die "alten Oederaner" Eva-Maria und Rose-Marie, die ihre Familiennamen hier nicht lesen mögen. "Wir freuen uns, dass diese besondere Nacht so gut besucht ist. Der junge Geschäftsführer macht das prima", meinten sie.

Besagter Chef konnte trotz der wie geschmiert laufenden Veranstaltung die Nervosität nicht ganz abstreifen. "Es sind halt viele Details zu beachten", sagte Stephan Drichelt zwischen zwei Zügen an der unvermeidlichen E-Zigarette. So fiel etwa das Feuerwerk der Brandgefahr zum Opfer und musste abgesagt werden. Sein Vater Horst Drichelt stärkte sich vor seinem Auftritt noch mit einem zünftigen Tellergericht, bevor er auf offener Bühne Schnurren aus dem Vereinsleben der Klein-Erzgebirger zum Besten gab und Applaus erhielt. Davon hatte anfangs schon die Jindrich-Staidel-Combo reichlich eingeheimst. Und das Duo Sandra & Susan erfüllte gleich zwei Versprechen: Zum einen sangen die Zwillingsschwestern ihre neue Single "Mein Herz schreit". Und zum anderen machten sie mit ihrem neuen Mix aus Schlager und Pop einfach jede Menge Spaß.

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...