Fünf Kilometer Glasfaserkabel für Eppendorf

Bürgermeister: Breitbandausbau beginnt in Kürze - Arbeiten sollen bis Ende 2020 beendet sein

Eppendorf.

Lange wurde darüber diskutiert und wurden Angebote und Varianten geprüft. Jetzt steht jedoch verbindlich fest, dass der Breitbandausbau in Eppendorf unter Regie der Telekom erfolgen und in Kürze beginnen wird. "In Eppendorf und den Ortsteilen Großwaltersdorf und Kleinhartmannsdorf werden bald die Maschinen für den erforderlichen Erdbau anrollen", freut sich Eppendorfs Bürgermeister Axel Röthling (SPD) auf den avisierten Baustart.

"Die Ansprüche der Bürgerinnen und Bürger an ihren Internet-Anschluss steigen ständig. Bandbreite ist heute so wichtig wie Gas, Wasser und Strom. Unsere Gemeinde profitiert von diesem Ausbauprogramm", unterstreicht der Ortschef. Und er blickt voraus: "So sichern wir uns in unserer Kommune einen digitalen Standortvorteil. Sie wird als Wohn- und Arbeitsplatz noch attraktiver." Der Plan sieht vor, durch eine Ausbau mit Glasfasertechnik das Eppendorfer Netz aufzurüsten und für wesentlich mehr Tempo bei der Datenübertragung sorgen.

Wie die Deutsche Telekom mitteilte, sieht das Projekt vor, dafür rund 5 Kilometer Glasfaserkabel zu verlegen, 15 Verteiler aufzustellen und sie mit modernster Technik auszurüsten. Vorgesehen ist, bis Ende 2020 die Arbeiten abzuschließen. Durch die Investition erhalten 1850Haushalte in der Gemeinde schnelles Internet. (kbe)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.