Keine freien Plätze auf den Rängen

Flöha.

Mit einer eindrucksvollen Veranstaltung haben die Handballer der Region am Samstag ihrem ehemaligen Sportkameraden Frank Riedel gedacht, der im Juli 2019 völlig unerwartet verstorben ist. Der Flöhaer wäre an diesem Montag 40 Jahre alt geworden. Ihm zu Ehren standen sich Männermannschaften der Vereine aus Flöha, Zschopau und Oederan, für die er in seiner Laufbahn als Spieler oder Trainer aktiv war, in einem Benefizturnier gegenüber. Dabei blieb auf den Rängen der Sporthalle des Samuel-von-Pufendorf-Gymnasiums Flöha keiner der 750 Plätze leer, an der Kasse bildete sich vor dem ersten Anpfiff eine lange Schlange. Der Reinerlös dieses Turniers, das Flöha vor Oederan und Zschopau gewann, kommt den Kindern von Frank Riedel zu Gute. (kbe)

Bewertung des Artikels: Ø 1 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...