Proteste gegen Windkraft gehen weiter

Bürgerinitiative lädt am kommenden Freitag zu Informationsabend ein

Memmendorf.

Obwohl es keine Neuigkeiten über einen geplanten Windpark auf der Anhöhe zwischen Memmendorf und Schönerstadt gibt, lädt die Initiative "Für Natur - Memmendorf und Umgebung" am 16. August zu einer Informationsveranstaltung ein. Die Gruppe hatte sich gegründet, nachdem der Planungsverband Chemnitz im Jahr 2016 bekanntgegeben hatte, dass im Norden Oederans 22 Windräder aufgestellt werden könnten.

In der Mehrzweckhalle Frankenstein soll es am Freitag ab 19 Uhr Informationen geben, einen neuen Stand aber nicht. "Ich habe mich beim Planungsverband erkundigt, erst im Dezember soll es weitere Beratungen zu den angedachten Standorten geben", sagte Oederans Bürgermeister Steffen Schneider auf Anfrage.


Die Bürgerinitiative wurde in der Vergangenheit beim Stadtrat vorstellig, um Hilfe zu bekommen. Immerhin hatten sich die Räte schon früher gegen den Bau von Windkraftanlagen auf Oederaner Gebiet eingesetzt. 2013 hatte der Stadtrat entschieden, Windkraftanlagen in der Region abzulehnen. Jedoch entscheidet nicht die Stadt, sondern der Planungsverband - eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, in der die kreisfreien Städte und Landkreise der Planungsregion zusammengeschlossen sind.

Der Standort bei Memmendorf ist der einzig verbliebene von ursprünglich fünf Potenzialgebieten auf Oederaner Flur. Und er ist weiterhin im Rennen. Ob der Windpark aber tatsächlich kommt, entscheidet der vom Planungsverband gestaltete Regionalplan-Entwurf. Und auf dessen neue Fassung warten die Oederaner seit Jahren.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...