Unfallschwerpunkt wird entschärft

Siebenlehn.

Die mittelsächsische Unfallkommission will die Fahrbahnmarkierung an der Gefahrenstelle Autobahnabfahrt Siebenlehn/Bundesstraße 101 verändern. Laut einer Kreissprecherin soll die Haltelinie weiter in Richtung B 101 verschoben werden. "Die Sichtverhältnisse an der Ausfahrt in Richtung Nossen sind derzeit unzureichend", so die Sprecherin gestern. Nach schweren Unfällen waren Diskussionen über den Unfallschwerpunkt hochgekocht. (hh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...