24 Kitas, Schulen, Pflegeheime betroffen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen in Mittelsachsen ist am Wochenende gegenüber den Vortagen leicht gestiegen. Am Sonntag hat das Kreis-Gesundheitsamt 33 Fälle gemeldet, am Samstag waren es 39, am Freitag 21. Damit sind bislang 15.869 Fälle seit Ausbruch der Pandemie im Kreis bekannt geworden. Laut Robert-Koch-Institut liegt der Inzidenzwert am Sonntag bei 65,8. Aktuell werden 34Patienten in Krankenhäusern behandelt, 9 davon beatmet. Die Zahl der Todesfälle liegt bei 574. Derzeit sind 20 Gemeinschaftseinrichtungen wie Schulen und Kitas sowie vier Pflegeeinrichtungen von der Pandemie betroffen. Unterdessen weitet der Studentenrat Mittweida sein Angebot aus und führt ab sofort kostenlose Corona-Antigen-Schnelltests für Bürger und Angehörige der Hochschule durch. (lasc/grit)Infos: ()

corona@hs-mittweida.de

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.