Altmittweida stellt mehr Personal ein

Zwei Frauen für Arbeit im Bauhof vorgesehen

Altmittweida.

Die Gemeinde Altmittweida will zwei langzeitarbeitslose Frauen für zusätzliche Arbeiten im Ort einstellen. Darüber informierte Bürgermeister Jens-Uwe Miether (parteilos) die Gemeinderäte in ihrer jüngsten Sitzung. Wie er auf Nachfrage der "Freien Presse" sagte, hat die Verwaltung die Anträge bereits eingereicht. Frühestens ab Juni sollen die Frauen ihre Arbeit im Bauhof beginnen. Sie erledigen unter anderem Aufgaben bei der Unterhaltung von Straßen und Wirtschaftswegen, Spielplätzen und Gebäuden, in der Grünpflege und im Winterdienst.

Die Anstellung erfolgt laut Ortschef zeitlich begrenzt und wird im Programm Sozialer Arbeitsmarkt Sachsen gefördert. Das Programm ist nach Angaben des sächsischen Arbeitsministeriums für Menschen gedacht, die nur schwer zu vermitteln sind, weil ihre Qualifikation und Eignung nicht mit den Anforderungsprofilen von Betrieben übereinstimmen. Die beiden Frauen aus Altmittweida seien im Bauhof bereits als Ein-Euro-Jobber tätig gewesen und hätten gute Arbeit geleistet, sagte Miether. Das neue Programm erlaube Beschäftigungen für eine Dauer von bis zu vier Jahren. (tür)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...