Amt meldet zwei neue Corona-Fälle

Mittweida.

Das Landratsamt hat am Freitag zwei neue Coronafälle für den Landkreis Mittelsachsen gemeldet. Es sind die ersten Fälle nach einer Woche ohne gemeldete Neuinfektionen im Kreis. Die betroffenen Personen kommen aus dem Altkreis Mittweida, sagte Landrat Matthias Damm (CDU) auf Nachfrage von "Freie Presse". Die Fälle stehen nach seinen Angaben nicht in Zusammenhang mit dem Infektionsgeschehen in Augustusburg. Die Anzahl der festgestellten Infektionen ist damit nun auf 304 gestiegen. Von den betroffenen Personen kommen 86 aus dem Altkreis Döbeln, 138 aus dem Altkreis Freiberg und 80 aus dem Altkreis Mittweida. Rein rechnerisch sind 274 Menschen im Kreis wieder gesund, neun sind seit März an dem neuartigen Coronavirus gestorben. (lkb/lasc)

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.