Behörde gegen Corona-Tests für Pfleger

Mitarbeiter eines Frankenberger Intensivpflegedienstes gingen mit ihren Patienten freiwillig für vier Wochen in Quarantäne. Auch die Ablösung sollte virenfrei sein. Doch bei den Tests stellt sich das Sozialministerium quer.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard für Abonnenten


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 1,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

5Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    0
    mops0106
    26.04.2020

    Ich würde Frau Mühl empfehlen, sich nicht abwimmeln zu lassen. Das RKI kann nicht alle möglichen Sonderfälle berücksichtigen. Dies ist Aufgabe der Politik, die hier versagt.
    Der Bürgermeister von Frankenberg muss sich an die Landesregierung wenden und auch die Freie Presse könnte sicher helfen.

  • 8
    0
    stebeu
    26.04.2020

    Das kann ich nicht verstehen. Da müssen die Pfleger die ihre Familie allein lassen noch das Geld für den Test bezahlen. Da sieht man wieder das die Politiker anders denken.
    Traurig.

  • 9
    0
    OpaTroll
    26.04.2020

    Das ist für mich nicht nachvollziehbar.
    Die Mitarbeiter, die sich freiwillig in Quarantäne begeben haben, haben mit Sicherheit auch Familie. Deren Engagement wird durch die verwehrten Tests in Frage gestellt bzw. sogar nutzlos gemacht.

  • 7
    4
    mops0106
    25.04.2020

    Und deshalb meine Meinung seit vielen Wochen:
    Der Schutz der Menschen in den Heimen (oft alt/ meist multimorbide), der von Anfang an das Allerwichtigste gewesen wäre und zum großen Teil heute noch vernachlässigt wird (zu wenig Schutzausrüstung, zu wenig Tests...), ist nur propagiert, ist Mittel zum Zweck der Beeinflussung.
    Diese Menschen sterben leider weiterhin in hoher Zahl (ein Drittel bis fast die Hälfte der mit/ an Corona Verstorbenen bei uns waren/ sind Menschen aus Heimen.
    Bald werden auch die Todesfälle unter den anderen Bevölkerungsgruppen zunehmen, aber Schuld ist dann nicht der Virus. Viele Wissenschaftler warnen seit Wochen davor.

  • 15
    4
    fresstrulla
    25.04.2020

    Unverständlich in einem Sozialstaat!