Defa-Stifung kürt Frankenberg zu bestem Programmkino

Große Freunde im "Welt-Theater" in Frankenberg am Samstag: Matthias Hanitzsch (linkes Foto links) musste zwar die geplante Schwarz-Weiß-Show absagen, weil Pianist Robin Nahler beruflich verhindert war. Für alle Kinofreunde hatte er aber frohe Kunde: Frankenberg ist von der Defa-Stifung für das beste Filmprogramm im Jahr 2020 deutschlandweit ausgezeichnet worden. Dies wird mit 5000 Euro belohnt. Ebenfalls fast 5000 Euro Förderung erhält von der Kulturstiftung des Freistaats die dem Kino angeschlossene Broken Beat Crew der Breakdancer, zu der auch Angelo Schmidt (linkes Foto rechts) gehört. Im "Welt-Theater" gibt es nun am 21. November einen Sonderkinotag mit ganz raren Defa-Filmen, auf die sich auch Vorführer Thomas Zschemisch (Foto rechts) schon freut. (fa)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.