Jobcenter in Hainichen soll Ende 2022 schließen

Nur noch drei Standorte in Freiberg, Döbeln und Mittweida bleiben

Freiberg/Hainichen.

Aus fünf mach drei: Künftig soll es nur noch die Jobcenter-Standorte in Freiberg, Döbeln und Mittweida geben. Das Jobcenter in Hainichen wird voraussichtlich Ende 2022 geschlossen. "Es kann aber auch durchaus sein, dass dieser Termin noch einmal geändert wird", sagte Jörg Höllmüller, der zweite Kreisbeigeordnete, beim Jahrespressegespräch des Landratsamtes am Montag in Freiberg. Das Jobcenter in Rochlitz werde seinen Betrieb bereits zum 31. März nächsten Jahres einstellen.

Laut Höllmüller reagiere die Hartz-IV-Behörde, die gemeinsam von Bundesagentur für Arbeit und Landratsamt Mittelsachsen betrieben wird, damit auf die gesunkenen Arbeitslosenzahlen aufgrund der Konjunktur. Die Anzahl der betreuten Bedarfsgemeinschaften, die Leistungen der Grundsicherung erhalten, habe sich nahezu halbiert. In Mittelsachsen gab es Ende 2010 17.833 Bedarfsgemeinschaften, Ende 2018 waren es nur noch 9344. "Wir verlieren zehn Prozent der Kunden pro Jahr. Da müssen wir mit den Standorten nachziehen", so der zweite Beigeordnete.

In Döbeln, wo das Jobcenter-Aufgaben ebenso wie das Arbeitsamt in einem früheren Einkaufsmarkt in der Burgstraße untergebracht ist, seien Veränderungen nötig. "Denn das Großraumbüro, das mit Raumteilern in kleine Buchten aufgeteilt wurde, entspricht nicht den Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung", so Höllmüller. Deshalb werde nach einer neuen Immobilie gesucht.

In Döbeln siedele sich eines von vier neuen Kindergeldzuschlag-Teams der sächsischen Familienkasse an. Dort käme ein Großteil der Jobcenter-Mitarbeiter unter. Im Raum Döbeln gibt es die meisten Langzeitarbeitslosen, gefolgt von Freiberg, dem Raum Flöha und Mittweida.

Zugleich betonte Höllmüller, dass es nach wie vor "Arbeit gibt" für die Mitarbeiter der Jobcenter. 2020 sollen mehr Langzeitarbeitslose auf dem ersten Arbeitsmarkt untergebracht werden. Über verschiedene Programme seien zwei- bis fünfjährige Zuschüsse an Arbeitgeber möglich.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...