Klassik im technischen Denkmal

Innerhalb des Sächsischen Mozartfestes, das bis gestern in Chemnitz, der Region und im benachbarten Tschechien stattfand, gab es auch wieder ein Konzert im Wasserkraftwerk Mittweida. Förderstipendiaten, Preisträger eines Wettbewerbs und Mitglieder des Projektes "100 Mozartkinder" gestalteten einen abwechslungsreichen Abend, mit dabei waren auch Anne Serger (l.) und Klara Marie Rohrer (Foto). Von Franz Strauss über Johann Wenzel Kalliwoda bis zu Saint-Saëns und Prokofjew spannte sich der Bogen, natürlich durfte beim Mozartfest der Namenspatron nicht fehlen. Die Nachwuchsförderung der Envia M im Bereich klassischer Musik und die Jugendförderung der Sächsischen Mozart-Gesellschaft machten dies möglich.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...