Bibliothek besteht 140 Jahre

Peniger Bücherei blickt auf bewegte Geschichte

Penig.

Im September sind in Penig anlässlich des 140-jährigen Bestehens der Stadtbibliothek verschiedene Veranstaltungen und eine kleine Ausstellung geplant. Die Bücherei, die am 13. Juli 1878 im Rathaus eröffnet wurde, blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück, die auch mit einigen Umzügen verbunden ist. Ihren jetzigen Standort im Neuen Schloss, Schloßstraße 5 in Penig, hat sie seit fast 20Jahren.

Wie die Stadtverwaltung informiert, verfügt die Bibliothek heute über ungefähr 10.000 Medieneinheiten, darunter Romane, Hörbücher, Kinderbücher, Zeitschriften, DVDs, Spiele und Konsolenspiele. Mehr als 600 aktive Leser, davon fast 300 Kinder und Jugendliche, nutzen die Angebote der Stadtbibliothek, heißt es.

Seit Anfang dieses Jahres erfolgt die Ausleihe nicht mehr mit Buchkarten, sondern über ein Computersystem. "Damit schaffen wir die Voraussetzungen, um in naher Zukunft Verlängerungen und Vorbestellungen bequem von zu Hause aus vornehmen zu können", teilt die Bibliothek dazu mit. Der Bestand werde laufend durch Neuzugänge aktualisiert. Die Ausleihfrist beträgt bei DVDs, Blue Rays und Konsolenspielen zwei Wochen, bei allen anderen Medien wie Büchern, Spielen, Hörbüchern, Zeitschriften, CDs und MCs jeweils vier Wochen, teilt die Bibliothek mit. (ule)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...