Camper dürfen künftig länger stehen

Rochlitz.

Bisher dürfen Camper auf den Parkplätzen in Rochlitz offiziell nur eine Nacht mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen stehen, um sich von der Fahrt auszuruhen. Das wird sich ändern. Denn die Stadt lässt auf Parkplätzen auf dem Rochlitzer Berg und auf der Bleiche Schilder aufstellen, die in dem Bereich das Campen erlaubt. Das heißt, die Fahrer dürfen dort beispielsweise die Stühle vor das Wohnmobil stellen und ihre Markisen ausfahren. Allerdings ist keine weitere Infrastruktur wie Strom und Wasser vorhanden. Von der Idee, dies ebenfalls auf der Muldeninsel zu erlauben, ist die Stadt nach Informationen von Oberbürgermeister Frank Dehne (parteilos) nach Rücksprache mit der Feuerwehr abgerückt. "Steigt die Mulde ist die Zufahrt nicht mehr passierbar", sagte Dehne. Außerdem fehlt eine weitere Zufahrt. Derweil verfolgt die Stadt ihre Pläne, einen richtigen Campingplatz zu schaffen. Ein solcher könnte zum Beispiel an der Schützenstraße entstehen. (acr)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.