Hochschule Mittweida öffnet Testzelt für alle Bürger

Die Nachfrage nach den vom Studentenrat angebotenen Coronaschnelltests hat sich am Mittwoch bestätigt. Nachdem erst nur für Mittweidaer vorgesehen, besteht das Angebot nun für alle Mittelsachsen.

Mittweida.

Für das bisher den Studenten und Hochschulmitarbeitern vorbehaltene Testzentrum in Mittweida war es eine Premiere: Erstmals wurde am Mittwoch das Testzelt auf dem Campus für Bürger der Stadt geöffnet. Inzwischen können sich alle Mittelsachsen dort testen lassen.

In der jüngsten Zeit hatten laut dem Studentenrat (Stura), der die Tests organisierte, immer wieder Einwohner nachgefragt, ob sie sich hier testen lassen können. Diese Nachfrage wurde am Mittwoch bestätigt. So sind laut Stura-Geschäftsführer Gordon Guido Oswald innerhalb von zwei Stunden 64 Personen getestet worden. Davon haben 30 einen Antigen-Test (für aktuelle Infektionen), 32 Personen einen Antikörper-Test (zur Bestimmung von Antikörpern) und zwei Personen beide Tests durchführen lassen. Nur eine aktuelle Infektion sei festgestellt worden. Bei drei Mittweidaern konnten Antikörper bestimmt werden.

"Ich will wissen, ob ich schon Corona hatte. Ich besuche meine Mutter im Pflegeheim und mein Vater ist lungenkrank", sagte Simone Kaiser. Ihre Tochter Maia Kaiser arbeitet in Berlin und ist derzeit in Mittweida im Homeoffice. Auch sie wollte herausfinden, ob sie schon Covid-19 hatte, ohne es zu bemerken. Lutz Voigt hatte im November Kontakt zu einer infizierten Person, nur geringfügige Symptome und wollte nun Gewissheit.

Seit November 2020 gibt es das Testzentrum für das Personal und die Studierenden der Hochschule. Dafür holte sich der Studentenrat fachliche Unterstützung. Mareen Erler ist gelernte Krankenschwester und studiert Energie- und Umweltmanagement im dritten Semester. Sie führte die Tests am Mittwoch durch. Derzeit ist sie die einzige medizinische Fachkraft im Testzentrum. Als die Hochschule nach medizinisch ausgebildetem Personal gesucht hat, schickte Erler eine Bewerbung. "Ich habe es gemacht, um den Studentenrat zu unterstützen", sagte Erler.

Der Stura-Geschäftsführer hat eine positive Bilanz für den Mittwoch gezogen: "Wir hoffen, dass wir durch dieses Angebot einen Mehrwert für die Bürgerinnen und Bürger bieten können", sagte Oswald. Der Studentenrat habe sich in Abstimmung mit weiteren Partnern dazu entschieden, die Tests nun wöchentlich anzubieten. Damit mehr Bürger das Angebot nutzen können, wurden die Testzeiten angepasst. Das Zelt wird künftig freitags von 15 bis 17 Uhr geöffnet sein. Nächster Termin ist der 29. Januar. Die Konditionen, die Tests kosten jeweils 15 Euro, bleiben gleich. Interessanten sollten ihren Ausweis mitbringen, bezahlt wird in bar oder per Karte. Das Testzelt steht auf dem Campus der Hochschule Mittweida, Am Schwanenteich 6.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.