Annaberger Klöppelschule gibt erstmals digitalen Unterricht

Annaberg-Buchholz (dpa/sn) - Die Klöppelschule Annaberg-Buchholz erteilt neuerdings digitalen Unterricht und freut sich über weltweite Resonanz. «Begeisterte Reaktionen erreichten mich unter anderem aus Tschechien, Italien, Schweiz, Österreich, den Niederlanden, Frankreich, Spanien, Russland, sogar aus Brasilien und natürlich aus ganz Deutschland», erklärte Schulleiterin Manuela Fischer am Mittwoch in der Erzgebirgsstadt. Am kommenden Samstag soll die erste Lektion für Anfänger auf dem Facebook-Kanal des Kulturhauses Erzhammer und auf dem städtischen Youtube-Kanal online gehen. «Klöppeln verbindet über Ländergrenzen hinweg und auch ohne dass man die gleiche Sprache spricht», hieß es.

Klöppeln ist ein Jahrhunderte altes Handwerk, bei dem Garn zu Spitzen verarbeitet wird. Durch Verdrehen, Kreuzen, Verknüpfen und Umschlingen der Fäden entstehen filigrane Schmuckelemente oder sogar ganze Bilder. Erste Belege für das Klöppeln finden sich in der Renaissance-Zeit in Italien. Auch im sächsischen Erzgebirge reicht die Tradition bis in das 16. Jahrhundert zurück.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.