Brandsatz auf Einfamilienhaus: Politisches Motiv vermutet

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Dresden (dpa/sn) - Unbekannte haben in Dresden einen Brandsatz auf ein noch im Bau befindliches Einfamilienhaus geworfen. Ein politisches Motiv könne nicht ausgeschlossen werden, teilte das Landeskriminalamt am Dienstag mit. Weitere Angaben zu einem möglichen Hintergrund machten die Beamten zunächst nicht. Jetzt bitten die Ermittler um Hinweise aus der Bevölkerung.

Der sogenannte Molotowcocktail flog am vergangenen Samstag auf den Balkon in der ersten Etage des Rohbaus in der Brückenstraße. Daraufhin sei ein Feuer ausgebrochen. Der dadurch entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen hat das Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum übernommen.

Das könnte Sie auch interessieren