Dresden legt Entwurf für Rekordhaushalt vor

Dresden (dpa/sn) - Die Stadt Dresden will in den beiden kommenden Jahren so viel Geld ausgeben wie noch nie. Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) brachte am Donnerstag den Entwurf für den Doppelhaushalt ein. Er umfasst 2019 und 2020 jeweils rund 1,8 Milliarden Euro, was einen Rekord darstellt.

«Dresden ist eine wachsende Stadt, der es wirtschaftlich im Moment ausgesprochen gut geht. Das zeigen auch die immer noch wachsenden Steuereinnahmen», sagte Hilbert. Man erwarte für den Doppelhaushalt jährlich 300 Millionen Euro Einnahmen aus der Gewerbesteuer sowie mehr 200 Millionen Euro aus der Einkommensteuer. Bei Investitionen will sich die Stadt in Zukunft vor allem auf Bildung und Digitalisierung fokussieren.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...