DRK und Ersatzkassen: Projekt für Menschen mit Behinderung

Dresden (dpa/sn) - Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Sachsen will im Verbund mit den Ersatzkassen auch bei Menschen mit Behinderungen mehr Bewusstsein für die Gesundheit wecken. Beim Projekt «Bewusst gesund» stehen Aufklärung, aber auch alltagsbezogene Abläufe und Rituale im Mittelpunkt, wie das DRK und der Landesverband der Ersatzkassen am Dienstag mitteilten. Das Vorhaben ist auf zwei Jahre angelegt.

Dabei werden das Arbeitsumfeld in Werkstätten, etwa Pausenzeiten und Mittagsversorgung, sowie das Freizeitverhalten unter die Lupe genommen. «Gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung sollten selbstverständlich sein, auch für Menschen mit Behinderungen», beschreiben die Akteure das Projektziel.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...