Gute Honigernte in Sachsen

Dresden/Niederfrohna (dpa/sn) - Die Bienen in Sachsen haben in diesem Jahr mehr Honig produziert als in den Jahren zuvor. Mehr als 39 Kilo pro Bienenvolk ernteten die organisierten Imker, sagte der Honigobmann im Landesverband Sächsischer Imker, Sven Richter. In den beiden Jahren zuvor habe die durchschnittliche Ernte bei 32 bis 33 Kilo pro Volk gelegen.

«Die Trockenheit hat nicht so zugeschlagen wie befürchtet», erklärte Richter das gute Jahr. Zudem habe der Raps «gut gehonigt». Richter freut sich über den guten Ertrag. Insgesamt schleuderten 2018 nach Angaben der Sächsischen Tierseuchenkasse 6966 Bienenfreunde Honig im Freistaat. Sie hielten 55 508 Bienenvölker. Im Landesverband Sächsischer Imker sind 4538 Imker zusammengeschlossen. Sie ernteten insgesamt 1425 Tonnen Honig.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...