Handfester Streit in S-Bahn nach «Tag der Sachsen»

Eilenburg (dpa/sn) - In einer S-Bahn von Torgau nach Leipzig ist es am Wochenende zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen. Etwa zehn Personen gingen dabei zunächst verbal und dann auch körperlich aufeinander los, wie ein Sprecher der Bundespolizei in Leipzig am Montag mitteilte. Unbeteiligte, die versucht hatten die rivalisierenden Gruppen zu trennen, wurden ebenfalls attackiert. Zudem wurden nach Zeugenangaben mehrere Sitze zerstört. Der Streit hatte sich am Samstagabend ereignet. Zu diesem Zeitpunkt war die S-Bahn nach Leipzig wegen des Festes «Tag der Sachsen» in Torgau sehr voll.

Die S-Bahn musste wegen der Auseinandersetzung in Eilenburg anhalten. Erst nach etwa einer Stunde konnte die Fahrt fortgesetzt werden. Die Hintergründe des Streits sind noch unklar. Es werde wegen schweren Landfriedensbruchs ermittelt, betonte der Sprecher. Zunächst hatte der MDR über die Vorfälle berichtet.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...