Leipzig zählt 600 000 Einwohner

Leipzig (dpa/sn) - Leipzigs Stadtchef Burkhard Jung (SPD) hat am Montag den 600 000. Bürger der Messestadt begrüßt. «Dies ist ein historischer Tag für Leipzig», teilte Jung mit. Nach der Friedlichen Revolution vor 30 Jahren sei nun auch in der Bevölkerungsstatistik sichtbar, dass sich Leipzig «glänzend erholt» hat.

1911 hatten nach Angaben der Stadtverwaltung erstmals mehr als 600 000 Menschen in Leipzig gelebt. Während des Ersten Weltkriegs sank die Zahl der Einwohner auf 545 000. Mitte 1933 zählte die Messestadt 713 470 Bürger - so viele wie seitdem nicht mehr.

Nach dem Mauerfall wurden weniger Kinder geboren, viele Menschen verließen die Stadt. 1998 lebten nur noch 437 000 Menschen in Leipzig. Ab 2007 begann die Stadt wieder stark zu wachsen.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...