Mutmaßlicher Einbrecher betrinkt sich in Nähe des Tatortes

Freiberg (dpa/sn) - Ein mutmaßlicher Einbrecher ist in Freiberg nicht weit vom Tatort entdeckt worden - völlig betrunken. Die Beamten waren am Samstagmorgen wegen eines Einbruchs in einem Getränkemarkt ausgerückt, wie die Polizeidirektion Chemnitz am Sonntag mitteilte. Dort hatte jemand mit einer Hantel eine Scheibe eingeschlagen und sechs Flaschen mit alkoholischen Getränken entwendet. Passanten machten die Beamten auf einen Mann aufmerksam, der in einem Buswartehäuschen liegend Hilfe benötigte. Neben dem 57-Jährigen lag eine zerschlagene Schnapsflasche, die aus dem Getränkemarkt stammte, hieß es. Der Alkoholtest ergab einen Wert von knapp 3 Promille Atemalkohol. Der Mann wurden Rettungskräften übergeben. Gegen ihn wird nun wegen besonders schwerem Diebstahl ermittelt.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...