Neue Verkehrsführung wegen A-72-Bau

Kraftfahrer müssen sich ein Jahr lang auf neue Staus im Bereich Espenhain einstellen

Chemnitz/Leipzig.

Der Bau der Leipzig-Autobahn 72 verlangt den Kraftfahrern einmal mehr starke Nerven ab. Seit gestern beziehungsweise ab heute gibt es veränderte Verkehrsführungen auf der B 95 im Bereich der geplanten Anschlussstelle Espenhain. Weil dort eine neue Brücke als Teil der Anschlussstelle gebaut wird, müssen Autofahrer in diesem Abschnitt die vierstreifige Bundesstraße verlassen. Seit gestern Nachmittag wird der Verkehr in Fahrtrichtung Leipzig am Abzweig der S 48 in Richtung Kitzscher abgeführt und dann 100 Meter später nach links über ein Provisorium auf die B 95 zurückgelenkt.

Fahrzeuge in Richtung Chemnitz werden ab heute vor der künftigen Anschlussstelle nach rechts auf ein vorgezogen fertiggestelltes Teilstück der neuen A 72 geleitet. Die können Kraftfahrer dann auf etwa 800 Meter Länge nutzen. Danach geht es für sie wieder auf die B 95 zurück. Wie das Landesstraßenbauamt mitteilte, würden sich trotz guter Vorbereitung Staus in diesem Bereich wohl nicht vermeiden lassen. Der Verkehr soll bis Herbst 2019 so geführt werden.

Die letzte Lücke der Autobahnverbindung zwischen Chemnitz und Leipzig wird voraussichtlich bis Ende 2026 geschlossen sein. Die eigentlichen Bauarbeiten für diesen 7,2 Kilometer langen Abschnitt sollen im Herbst beginnen. (gt)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...