Neuer Zug für Strecke Leipzig - Chemnitz

Chemnitz (dpa/sn) - Die viel kritisierte Zugverbindung zwischen Leipzig und Chemnitz bekommt einen weiteren Ersatzzug und soll dadurch zuverlässiger werden. Wie der Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) am Dienstag mitteilte, stellt die Mitteldeutsche Regiobahn (MRB) mit Beginn des Winterfahrplans im Dezember eine fünfte Zuggarnitur zur Verfügung. Derzeit sind auf der Linie RE6 drei Züge im Regelbetrieb unterwegs, ein weiterer steht als Reserve bei Ausfällen wie zum Beispiel durch Reparaturen bereit.

«Nach den Lokausfällen im Juni wird das Angebot auf der Strecke damit normalisiert», teilte der VMS mit. Im vorigen Monat war wegen Instandhaltungen an gleich zwei Loks vom Typ ER 20 zeitweilig jede dritte Fahrt ausgefallen. Der neue Zusatzzug soll aus zwei gekoppelten Diesel-Triebfahrzeugen vom Typ LINT 41 bestehen, insgesamt über 258 Sitzplätze verfügen sowie durchgehend klimatisiert und barrierefrei sein.

Die Linie RE6 steht seit Jahren wegen häufiger Verspätungen und Zugausfällen in der Kritik. Zudem wurden insbesondere die veralteten Waggons aus DDR-Zeiten wegen fehlender Barrierefreiheit und Klimatisierung sowie unbequemer Einstiege beklagt.

Die Bahnstrecke Leipzig - Chemnitz soll erst von 2027 an elektrifiziert werden. Über den Planungsstand sowie den Zeitplan wollen an diesem Mittwoch (10.00 Uhr) im Chemnitzer Rathaus Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) und der Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn AG, Eckart Fricke, bei einem Bürgerforum informieren.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 3
    0
    Wübra2019
    15.07.2019

    Es ist eigentlich eine Schande für unseren Freistaat. Auf einer Hauptstrecke keine zuverlässige und angemessene Zugverbindung.
    So etwas kann und darf es nicht geben, vor allem nach so vielen Jahren . Wo ist hier die Kontrolle und die Aufsicht ?
    Wer ist verantwortlich ?
    Darüber sollte man einmal schreiben und diskutieren.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...