Pro Bahn fordert mehr Fernverkehr für Region

Fahrgastverband kritisiert aktuelle Pläne für Deutschland-Takt

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Zeitungss
    12.08.2020

    @Bubo....: Die Bahncard mit ihren Vergünstigungen wäre falsch, sie sollten schon für das üppige Angebot in die Tasche greifen, auch wenn diese von uns Monat für Monat reichlich gefüllt wird. SPD-Mann Müller hat sich noch gar nicht zu Wort gemeldet und Erfolge in Aussicht gestellt, möglicherweise ist er schon in der zweiten Ebene unterwegs, also wird geflogen. Bei Frau Magwas (CDU) ist das Thema auch noch nicht angekommen, warum auch, es betrifft sie ja nicht.
    Es wird unterm Strich wieder zur Lachnummer verkommen, zumindest darauf ist Verlass.

  • 11
    0
    BuboBubo
    12.08.2020

    Man sollte allen, die am Bahnverkehr planen, ihre Dienstwagen wegnehmen, durch Bahncard100-Vergünstigungen ersetzen und die Meetings wechselweise in verschiedene "Mittelzentren", übers Land verteilt, einberufen.
    Das übt.