Regierung fördert Demografie-Projekte

Dresden (dpa/sn) - Mit mehr als einer Million Euro unterstützt die Landesregierung in diesem Jahr 17 neue Demografie-Projekte von Vereinen, Wohlfahrtsorganisationen oder Kommunen. «Wir brauchen gerade im ländlichen Raum ein breites Engagement für die Regionen», sagte Staatskanzleichef Oliver Schenk (CDU) bei einem Treffen mit Projektträgern am Montag in Dresden. Durch neue Ideen und Projekte solle der Zusammenhalt gestärkt und Identität gestiftet werden. Sachsen hat damit nach eigenen Angaben seit 2007 fast 220 Projekte mit etwa 9,5 Millionen Euro unterstützt.

Zu den geförderten Projekten dieses Jahres gehört unter anderem «Gemeinschaft erfahren» des Caritasverbandes für das Dekanat Meißen, bei dem vor allem jüngere Menschen Ausfahrten für Senioren ermöglichen. Zu diesem Zweck wird eine Fahrradrikscha angeschafft. Zudem soll eine kleine Pflege-Wohngemeinschaft gegründet werden.

Das Landratsamt Vogtlandkreis will mittels Fragebögen die Lebenssituation älterer Menschen erfassen. Daraus sollen Handlungsempfehlungen für die Verwaltung abgeleitet werden.

Die sogenannte Gesellschaft für Gemeinsinn plant den Angaben zufolge die «Entwicklung und Umsetzung eines landesweiten Fortbildungskonzeptes für Chorvorstände und Chorleiter zur Neumitglieder-Gewinnung». Dabei gehe es um den Erhalt der überalterten sächsischen Chöre auf dem Land.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...