Sachsen gehen früher in Rente als Arbeitnehmer im Westen

Nur etwa jeder fünfte Sachse, der 2017 in Rente ging, hat bis zur Regelaltersgrenze - 65 Jahre und sieben Monate - gearbeitet. Im Westen waren es doppelt so viele.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...