Sieben zugewanderte Jugendliche erhalten Start-Stipendium

Dresden (dpa/sn) - Sieben talentierte, engagierte, in Sachsen lebende Jugendliche mit Migrationshintergrund bekommen ein Start-Stipendium. Die 14- bis 19-Jährigen gehören zu bundesweit 700 mit dem Programm Geförderten, wie das Kultusministerium in Dresden am Freitag mitteilte. Die vier Mädchen und drei Jungen stammen aus Afghanistan, China, Indien und Syrien und werden über zwei Jahre finanziell und ideell gefördert. Ihre feierliche Aufnahme in das Programm ist für den kommenden Donnerstag geplant. Nach Ministeriumsangaben werden daraus aktuell 37 Schüler im Freistaat gefördert, bisher waren es 98.

Die Stiftung begleitet Jugendliche aus Migrantenfamilien auf ihrem Weg bis zur Hochschulreife auch mit einem Bildungsprogramm, dessen Inhalte auf Integration und Persönlichkeitsentwicklung zielen. Die materielle Förderung umfasst einen Laptop samt Drucker und einen Beitrag zu den Bildungsausgaben.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...