So plant Sachsen die Rückkehr zum Kita-Regelbetrieb

Ab übernächster Woche sollen Krippen und Kindergärten wieder zu den üblichen Zeiten öffnen. Einige Auflagen bleiben.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

55 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    klapa
    20.06.2020

    Nicht nur Kita und Schule, das gesamte gesellschaftliche Leben in Deutschland ist im Moment ein riesiges Geisterspiel, was auch noch eine Weile andauern wird, bis die makabre Maulkorbpflicht aufgehoben wird.

    Wir gehen nirgendwo essen, kaufen das Notwendigste möglichst schnell ein, Shoppingtouren finden nicht statt, Konzert- und Theaterbesuche fallen aus. Das Vereinsleben steht nach wie vor weitgehend still. Von größeren Volksfesten nicht zu reden.

    Der Eindruck, dass nicht nur wir das so sehen, ist jeden Tag und überall beobachtbar.

    Da hilft auch keine Geldschwemme.

  • 3
    1
    KTreppil
    19.06.2020

    Klapa...Genau so ist es.
    Die Kosten für Testung gegenüber den Kosten des Lockdown, was war bzw. wäre billiger oder besser gesagt, hätte mehr gebracht?
    Sollte man zumindest vor dem nächsten Lockdown noch mal überschlagen.
    Und überhaupt, warum ist der Test so verhältnismäßig teuer? Ist der so kompliziert oder verdient sich hier jemand eine goldene Nase?

  • 2
    3
    klapa
    19.06.2020

    Was in der Bundesliga geht, sollte auch in Kitas und Schulen möglich sein.

    Der Unterschied ist, bei den Einen kommt Geld raus, bei den Anderen muss man Geld reinstecken.

  • 5
    4
    KTreppil
    19.06.2020

    In jeder Hinsicht, ob es nun um Kitas, Schulen, Maskenpflicht, weitere Lockerungen oder auch Bordelle geht, nur eine weitreichende Testung der Bevölkerung könnte helfen, die Risiken richtig einzuschätzen und zu bewerten. Von mir aus bei jedem kleinsten Symptom oder auch ohne Gründe. Die Infektionszahlen würden sicher wieder in die Höhe gehen, aber es würde ein realisches Bild ergeben und die wirkliche Gefahr, die von Corona ausgeht, würde besser einzuschätzen sein. Lieber nicht testen um wenig Infektionen zu verzeichnen kann nicht der Weg aus der Krise sein.

  • 13
    8
    Alcapone
    18.06.2020

    Ich fordere: sofortige Abschaffung der Bestätigung der Freiheit von CoViD19 ähnlichen(!) Symptomen als Zugangsvorraussetzung zum Kindergarten, denn die äußerst defensive Testung der Ärzte im Vogtland bspw. führt dazu, dass Kinder mit leichtem Schnupfen (nach dem Regen der vergangenen Tage) nicht in die Kita dürfen und Eltern im Regen stehen bleiben. Bei bekannten Kontakt mit Covid19 Erkranktem und Symptomen beim Kind muss es dann eine sofortige Testung geben und Quarantäne, das verstehe ich.