Sturm bleibt: Bahnverkehr normalisiert sich

Das Sturmtief «Sabine» ist abgezogen - Grund zur Entwarnung gibt es nicht. Es bleibt stürmisch. In den Wäldern hat das Tief derweil weniger Schäden angerichtet als befürchtet.

Leipzig (dpa/sn) - Durch Ausläufer des weitergezogenen Orkantiefs «Sabine» bleibt es in Sachsen stürmisch. Wie der Deutsche Wetterdienst am Dienstag in Leipzig mitteilte, werden weiterhin Sturmböen erwartet. Auf dem Fichtelberg können den Angaben zufolge orkanartige Böen mit Windgeschwindigkeiten um die 110 Stundenkilometer auftreten. Oberhalb von 600 Metern fällt Neuschnee, Glättebildung ist aber auch in tieferen Lagen möglich.

Unterdessen hat sich die Lage bei der Bahn vorerst stabilisiert. Die Züge seien wieder nach Fahrplan unterwegs, teilte ein Sprecher der Deutschen Bahn in Leipzig mit. Auch bei der Länderbahn komme der Verkehr nach und nach ins Rollen, so ein Sprecher. «Sabine» hatte vor allem bei der Bahn Schäden angerichtet. Einsatztrupps mussten vor allem umgestürzte Bäume von den Gleisen entfernen.

Nach ersten Schätzungen hat der Sturm in den sächsischen Wäldern weniger Schäden als befürchtet angerichtet. Es sei von einer Schadholzmenge im höheren fünfstelligen Kubikmeter-Bereich auszugehen, teilte das Agrarministerium in Dresden mit. Damit dürfte sie deutlich unter den Mengen liegen, die durch die Sturmtiefs «Herwart» im Jahr 2017 mit 700 000 Kubikmetern, «Friederike» 2018 (1,1 Millionen Kubikmeter) und «Eberhardt» im Jahr 2019 (500 000 Kubikmeter) verursacht wurden.

Sachsenforst warnt vor einem Betreten der Wälder in den kommenden Tagen. Durch die orkanartigen Böen und anhaltenden Winde könnten in den durch Trockenheit und Käferbefall geschwächten Wäldern einzelne Bäume noch umfallen oder Kronenteile abbrechen, wie das Ministerium weiter mitteilte.

Auf den Airports in Leipzig-Halle und Dresden verläuft der Flugbetrieb nach Angaben eines Sprechers wieder normal. Wegen des Sturmtiefs mussten vor allem innerdeutsche Flüge angesagt werden.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.