Tatverdächtiger vom Tötungsdelikt in Chemnitz bleibt in Haft

Ein Tatverdächtiger im Fall einer tödlichen Messerattacke in Chemnitz hat mit seiner Haftbeschwerde keinen Erfolg. Auch das Oberlandesgericht entscheidet, dass der Mann nicht auf freien Fuß kommt. Sein Verteidiger übt Kritik.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...