Wirtschaftsreise: Kooperationen in Hubei unterschrieben

Dresden/Wuhan (dpa/sn) - Das Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft (BSW) will künftig bei der dualen Ausbildung und der Weiterbildung von Fachkräften enger mit dem Bildungsministerium der chinesischen Provinz Hubei zusammenarbeiten. Eine entsprechende Erklärung sei am Mittwoch am Rande des Technologieforums Sachsen-Hubei unterschrieben worden, teilte das Wirtschaftsministerium am Mittwoch mit. Zudem strebt das BSW eine Kooperation mit der in Wuhan ansässigen Berufsschule für Bio-Ingenieurwesen an - etwa bei der Lehrkräfteausbildung.

«In China spielte Ausbildung bislang nicht so eine große Rolle, doch inzwischen haben die Menschen hier die Vorteile gut ausgebildeter Fachkräfte erkannt und setzen auf unsere Erfahrungen», erklärte Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD). Derzeit ist eine Wirtschaftsdelegation im Reich der Mitte unterwegs, um neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit auszuloten.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...