Wöller zu Juwelen-Raub: Kleinstarbeit führte zum Erfolg

Dresden (dpa/sn) - Sachsens Innenminister Roland Wöller (CDU) bleibt nach der Festnahme erster Tatverdächtiger des Juwelen-Raubes aus der Dresdner Schatzkammer Grünes Gewölbe zuversichtlich. «Ich hoffe, dass es uns so gelingen wird, den Verbleib des gestohlenen Staatsschatzes aufzuklären», sagte er am Dienstagabend der Deutschen Presse-Agentur in Dresden. Der sächsischen Polizei sei ein großer Schlag gegen das organisierte Verbrechen gelungen.

«Mein herzlicher Dank für diesen Ermittlungserfolg gilt allen beteiligten Polizistinnen und Polizisten. Sie haben heute und im ganzen letzten Jahr in akribischer Kleinstarbeit ermittelt. Jetzt zeigen sich die Erfolge der hartnäckigen Arbeit», erklärte Wöller.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.