Zweites ehemaliges Naturbad in Leipzig: Blaualgenausbruch

Leipzig (dpa/sn) - Nach der Kiesgrube Großzschocher ist nun ein weiteres ehemaliges Naturbad in Leipzig mit Blaualgen befallen. Bei der mikrobiologischen Badegewässerprobe wurden im «Bagger» (ehemals Naturbad Nordost) Blaualgen nachgewiesen, wie das Gesundheitsamt der Stadt am Mittwoch mitteilte. Das Amt riet dringend vom Baden ab. Das Gift der Blaualge könne mehrtägige Durchfälle sowie Haut- und Schleimhautreizungen hervorrufen. Der «Bagger» ist als Natursee eine sogenannte wilde Badestelle. Die beiden EU-Badegewässer in Leipzig, der Kulkwitzer und der Cospudener See haben nach Angaben der Stadt dagegen eine ausgezeichnete Badewasserqualität.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...