Ein Sachse streitet für mehr Rentenpunkte in NVA-Dienstzeit

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Ein Dresdner führt ein Musterverfahren für die Gleichstellung des DDR-Grundwehrdienstes. Es geht um viel Geld.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 10
    2
    Hinterfragt
    04.09.2020

    @Rolf75; keine Ahnung und davon sehr viel.

    Vom Sold wurde damals auch SV abgeführt und zusätzlich alles über die Bemessungsgrenze an die FZR zusätzlich abgeführt

  • 1
    15
    Rolf75
    04.09.2020

    Nichts eingezahlt, aber nun klagen weil einem der geschenkte 3/4 Rentenpunkt vom Staat nicht reicht, sondern man lieber nen ganzen Punkt haben will.
    So kann man die Rentenkasse auch plündern...