Eintracht weiter ohne André Silva - Hoffen auf Dost-Rückkehr

Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurt muss auch im DFB-Pokal-Spiel beim FC St. Pauli auf André Silva verzichten, hofft aber auf eine Rückkehr von dessen Stürmerkollege Bas Dost.

Der portugiesische Nationalspieler fehle «definitiv», sagte Trainer Adi Hütter. «Bei Dost ist die Chance da, dass er morgen spielen kann. Er wird heute auch das Abschlusstraining mitmachen.» Offen ist der Einsatz von Mijat Gacinovic in der Zweitrunden-Partie des Fußball-Bundesligisten am Mittwoch (20.45 Uhr/Sky) beim Zweitligisten in Hamburg.

Silva plagt sich schon länger mit einer Achillessehnenverletzung herum. Zudem habe er etwas Probleme am Sprunggelenk. Über den Gesundheitszustand des Neuzugangs wurde zuletzt gerätselt. «Von einer Operation sind wir momentan weit weg», sagte Hütter. «Ich gehe nicht davon aus, dass er noch ein, zwei Monate fehlt.» Sein Einsatz am Samstag im Liga-Schlager gegen den FC Bayern München gilt aber als unwahrscheinlich.

Gacinovic hatte zuletzt muskuläre Probleme, könnte aber einer für die Startelf sein. Dost habe «ein bisschen Schmerzen im Adduktorenbereich, wobei keine strukturelle Verletzung da ist», erklärte Hütter. «Wir sind da sehr, sehr vorsichtig.» Mit Johnny de Guzman und Almamy Touré fallen zwei weitere Profis beim DFB-Pokal-Sieger von 2018 schon wochenlang aus. Stammkeeper Kevin Trapp fehlt zudem wegen einer Schulter-Operation.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...