Europa League: Frankfurt gegen Lazio und Marseille, Leipzig gegen Salzburg

Harte Lose für Eintracht Frankfurt und RB Leipzig, vermeintlich machbare Aufgaben für Bayer Leverkusen: Die deutschen Klubs haben bei der Ziehung der Gruppenphase der Europa League teilweise höchst attraktive Gegner zugewiesen bekommen. So bekommt es der DFB-Pokalsieger aus Frankfurt in Gruppe H mit Lazio Rom, Olympique Marseille und Apollon Limassol aus Zypern zu tun.

Leipzig, das sich die Teilnahme über die Qualifikationsrunde gesichert hatte, trifft in Gruppe B ausgerechnet auf Red Bull Salzburg. Die Österreicher werden ebenfalls in großem Maße vom Getränkekonzern unterstützt. Die weiteren Gegner sind Celtic Glasgow und Rosenborg Trondheim aus Norwegen. Bayer Leverkusen spielt in Gruppe A gegen Ludogorez Rasgrad aus Bulgarien, den FC Zürich und AEK Larnaka aus Zypern.

Der erste Spieltag steigt am 20. September, die Gruppenphase endet am 13. Dezember. Das Finale findet am 29. Mai 2019 in Baku/Aserbaidschan statt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...