Ligachef Tebas will ecuadorianisches Meisterschaftsspiel nach Spanien holen

Der spanische Fußball-Ligachef Javier Tebas hat mit einem neuen Vorschlag für Aufregung im Land des Ex-Weltmeisters gesorgt. Er will künftig ein Meisterschaftsspiel der ecuadorianischen Liga in Spanien stattfinden lassen.

Immerhin 430.000 Ecuadorianer leben in Spanien, davon allein 60.000 in Barcelona. Tebas hatte zuvor mit seinen Plänen, in den nächsten 15 Jahren je ein La-Liga-Spiel pro Saison in den USA oder Kanada ausgetragen zu lassen, für Aufruhr gesorgt.

Der spanische Meister FC Barcelona, der FC Girona und der Ligaverband LFP hatten zuletzt in einem gemeinsamen Antrag beim Fußballverband RFEF um die Erlaubnis gebeten, das Ligaspiel am 26. Januar 2019 in Miami austragen zu dürfen. Der Verband will diesem Antrag allerdings nicht entsprechen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...