Livestream: Facebook erwirbt weitere Fußballrechte

Der amerikanische Internetriese Facebook bringt sich verstärkt als Anbieter von Fußball-Übertragungen in Stellung. Wie die Europäische Fußball-Union (UEFA) am Mittwoch mitteilte, hat das US-Unternehmen nun auch Bewegtbildrechte an der Champions League für den lateinamerikanischen Markt erworben.

Bis 2021 wird Facebook in jeder Saison 32 Spiele streamen, zu diesem Paket gehören jährlich auch das Champions-League-Finale und der UEFA Supercup. Für den kostenfreien Sektor hat das Unternehmen die Rechte an diesen Spielen exklusiv. Die Livestreams sind in Lateinamerika auf der Facebook-Seite der Champions League abrufbar, das Supercup-Duell am Mittwochabend zwischen Real Madrid und Atletico Madrid bildete bereits den Auftakt.

Zuletzt hatte Facebook bereits die Rechte an der Übertragung der spanischen La Liga auf dem indischen Subkontinent erworben. Alle 380 Spiele der am Wochenende beginnenden Saison werden damit in Indien, Pakistan, Afghanistan, Bangladesch, Bhutan, Nepal, Sri Lanka und auf den Malediven über die Seiten des sozialen Netzwerks zu verfolgen sein.

Ab 2019 wird Facebook auch die englische Premier League in einigen südostasiatischen Ländern zeigen. Schon seit dem vergangenen Jahr können in den USA einige Spiele der UEFA Champions League auf diesem Weg verfolgt werden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...