MLS-Coach Jans tritt nach rassistischen Äußerungen zurück

Cincinnati (dpa) - Nach einem Rassismus-Vorfall ist der Niederländer Ron Jans von seinem Posten als Chef-Trainer des amerikanischen Fußball-Erstligisten FC Cincinnati kurz vor dem Saisonauftakt zurückgetreten.

Nachdem die Major League Soccer entsprechende Ermittlungen aufgenommen hatte, bot Jans den Vereinschefs seinen Rückzug an. Man habe dem zugestimmt, weil es das Beste für jeden beim FC Cincinnati sei, erklärte Club-Präsident Jeff Berding in einer Mitteilung auf der Vereins-Homepage.

Die Spieler-Vereinigung der MLS wirft Jans vor, «extrem unangebrachte Äußerungen» getätigt zu haben. Medienberichten zufolge soll er rassistische Äußerungen in der Kabine und auch beim Besuch einer Gedenkstätte in Washington im Oktober gemacht haben. Der 61 Jahre alte Jans hatte den Posten im August vergangenen Jahres übernommen. Am 1. März startet FC Cincinnati gegen die New York Red Bulls in die neue Saison.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.